Unsere Renovierungstipps

Veröffentlicht am 18 Dezember 2017

Kategorie : Renovieren

Ihr Schwimmbecken zeigt die ersten Ermüdungserscheinungen? Dann ist es wohl an der Zeit, über eine Renovierung nachzudenken.

Das Renovieren Ihres Schwimmbeckens kann ein schwieriges und heikles Unterfangen sein. Dies erfordert Know-how sowie spezifische Kompetenzen. Daher sollten Sie sich, bevor Sie sich daran wagen, an ein anerkanntes Fachunternehmen wenden, das Sie bei der Problemdiagnose unterstützen wird.

Für die Zwischenzeit geben wir Ihnen einige Tipps zur Renovierung, damit Sie ab dem nächsten Frühjahr wieder die Vorzüge Ihres Schwimmbeckens genießen können.

Den Stromverbrauch des Schwimmbeckens senken

Erneuern Sie Ihre Filterpumpe mit einem leistungsstärkeren Modell variabler Drehzahl und niedrigem Stromverbrauch statt mit einem sonstigen klassischen Filterpumpenmodell.

Die Pumpe ist das Herzstück Ihres Schwimmbeckens. 80 % der Wasserqualität Ihres Beckens hängt davon ab. Sie sorgt für sauberes Wasser. Und dies auf ganz einfache Weise: Die Pumpe saugt verschmutztes Wasser aus dem Becken, leitet es zum Filter, der es von seinen Verunreinigungen säubert, und befördert es wieder sauber zurück ins Becken.  

Pumpen mit variabler Drehzahl verbrauchen weniger Strom und sorgen zugleich eine höhere Filterqualität.

Das Schwimmbecken neu gestalten

Um die Dichtigkeit Ihres Schwimmbeckens sicherzustellen, lassen Sie dessen Auskleidung austauschen. Es gibt zwei Arten von Schwimmbeckenauskleidungen: den Liner und die verstärkte Membran. Wie trifft man die richtige Wahl?

Der Schwimmbecken-Liner besteht aus miteinander verbundenen PVC-Folien. Der Liner eignet sich hervorragend für alle Arten von Schwimmbecken, unabhängig von ihrer Größe und ihrer Form. Er ist außerdem sehr strapazierfähig und sehr pflegeleicht.

Die verstärkte Membran ist noch robuster und widerstandsfähiger als der Liner, da sie aus einer mit zwei PVC-Schichten überzogenen Verstärkungseinlage aus Polyesterfasern besteht und zudem noch dicker ist. Dadurch gewährleistet sie eine optimale Dichtigkeit Ihres Schwimmbeckens. Im Herstellungsverfahren wird darüber hinaus eine Algen- und UV-Schutzbeschichtung eingearbeitet.

Um die geeignete Auskleidung für Ihr Schwimmbecken zu wählen, sind folgende Kriterien zu berücksichtigen: die Tiefe des Beckens, die Farbe und das Material der Beckenränder, die Umgebung des Beckens und die Helligkeitsverhältnisse.

Ergänzend zur Auskleidung können Sie ebenso die Strahler austauschen, den Zugang zum Schwimmbecken mit einer geeigneteren Leiter verbessern oder auch Peripheriegeräte einsetzen.

Die Neugestaltung Ihres Schwimmbeckens richtet sich auch nach Ihren Erwartungen und Bedürfnissen, fragen Sie also eine Fachperson um Rat.

Das Schwimmbecken abdecken und sichern

Ist Ihre derzeitige Abdeckung zu schwer, schwierig zu handhaben oder verschlissen? Entscheiden Sie sich für eine Abdeckung, die Ihren Anforderungen an den Pflegeaufwand Ihres Schwimmbeckens und Ihr Budget voll und ganz gerecht wird. Lassen Sie sich von einem Fachunternehmen beraten und bestimmen Sie gemeinsam, ob Sie eine Lamellen-Rollabdeckung, eine niedrige oder hohe Überdachung, eine manuelle oder automatische Abdeckung benötigen… Die Auswahl ist groß!

Das Schwimmbeckenwasser reinigen

Setzen Sie einen automatischen Reinigungsroboter ein, der ohne besondere Eingriffe Ihrerseits für sauberes Wasser sorgt. Denken Sie jedoch daran, Ihr Wasser auch mit Wasserbehandlungsprodukten zu behandeln, die auf die Konfiguration des Schwimmbeckens und die Wassertemperatur abgestimmt sind. Der Skimmer ist ebenfalls eine unverzichtbare Komponente, da er die Wasseroberfläche abschäumt und dabei alle Verunreinigungen ansaugt.

Erwärmen des Schwimmbeckenwassers

Ihr Schwimmbecken ist nicht beheizt? Das Beheizen eines Schwimmbeckens lässt sich unabhängig von der Region zu vertretbaren Kosten mühelos mit einer Wärmepumpe realisieren.

Und nun kann es mit der Renovierung losgehen!

Pool DE
Kontakt